Berufswahl

Der berufstätige Mensch verbringt den grössten Teil seiner Zeit am Arbeitsplatz. Entsprechend ist grosser Wert darauf zu legen, dass diese vielen Stunden sinnerfüllend erlebt werden. Bei der Berufswahl werden Weichen gestellt, die künftig nachhaltigen Einfluss auf die Lebensgestaltung, das persönliche Wohlbefinden, die Zufriedenheit und Entfaltungsmöglicheit ausüben.

Oft wissen junge Menschen im Alter von 14 oder 15 Jahren noch überhaupt nicht, wohin der berufliche Weg führen könnte. Häufig wird die Berufswahl unter Zeitdruck und beeinflusst durch momentane Idealvorstellungen, Neigungen, Erfolge und Misserfolge getroffen. Statt der effektiv vorhandenen Eignung werden vielleicht Ratschläge von Bezugspersonen beherzigt und Vorbilder oder persönliche Beziehungen geben den Ausschlag für die Berufswahl. Gerade hier bietet eine Beratung auf der Grundlage der Huterschen Psychophysiognomik wertvolle Dienste, können doch die individuellen Persönlichkeitsmerkmale, Talente und Eignungen zuverlässig festgestellt werden.

Ziel der Beratung ist eine auf die persönliche Situation, die individuellen Anlagen und Fähigkeiten des Ratsuchenden abgestimmte Analyse, die ihm die Möglichkeit der optimalen Berufs- und Laufbahnwahl erschliessen soll. Dabei werden selbstverständlich auch die mittel- und langfristigen Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven diskutiert und aufgezeigt. Angemessene Berücksichtigung finden dabei auch ergänzende graphologische und projektiv-psychologische Testverfahren, sowie auf Wunsch der Myers-Briggs Typenindikator (MBTI).