Eignungsabklärungen

Eignungsabklärungen lohnen sich in wichtigen Lebensbereichen wie Schule, Beruf, Karriere, Personal,  Freiwilligenarbeit, Sport usw.

Hierzu einige Beispiele zu möglichen Fragestellungen:

  • Passt die öffentliche oder private Schule besser?
  • Ist eine Normalklasse oder Kleinklasse angezeigt?
  • Gymnasium oder Lehre mit BMS?
  • Ist der Entscheid zugunsten eines Sozialjahres oder des 10. Schuljahres zu fällen?
  • Soll ein Fachgebiet gewählt oder Personalverantwortung übernommen werden?
  • Karriere innerhalb desselben Unternehmens, Firmenwechsel oder Selbständigkeit?
  • Vorstandstätigkeit im Gewerbeverein oder bei einer gemeinnützigen Stiftung?
  • Schwerpunkte legen oder mehrere Disziplinen bestreiten?

Eine Eignungsabklärung im Sinne der Huterschen Psychophysiognomik bedeutet eine individuelle Persönlichkeits- und Situationsanalyse, in Beantwortung des verlangten Themas. Sie kann auch auf komplexere Fragestellungen im Bereich Familie, Partnerschaft und Erziehung ausgedehnt werden und hier ohne langwierige und kostspielige Analysen und Therapien wertvolle Unterstützung bieten.