Laufbahnberatung und Weiterbildung

Eine Laufbahnberatung oder Karriereplanung auf der Basis der Huterschen Psychophysiognomik soll die stetige Förderung der individuellen Talente und Fähigkeiten einer Person zum Ziele haben. Zunehmende Reife, die Verlagerung von Interessen oder eine veränderte Lebenssituation erwecken den Wunsch nach einer angepassten Berufsausübung. Die im richtigen Zeitpunkt gewählte Übernahme einer neuen Verantwortung, der Entscheid zu einer Weiterbildung oder Umschulung wird sich positiv auf die persönliche Entwicklung auswirken.

Unter Betrachtung der aktuellen persönlichen Situation, der Neigungen und Wunschvorstellungen  sowie der psychophysiognomischen Analyse bezüglich Stärken und Entwicklungspotential eines Klienten werden gangbare Wege diskutiert und erarbeitet. Beispiele:

Maturanden und Hochschulabgänger

Maturanden haben die Wahl, an irgend einer der verschiedenen Hochschulen zu studieren oder sich für eine anspruchsvolle Berufsausbildung, welche die Matura erfordert, zu entscheiden. Im Falle eines Studiums gilt es nicht nur das geeignete Fach, sondern auch die für die einzelne Person geeignete Hochschule zu eruieren. Neigt sich die Studienzeit ihrem Ende zu, stehen nebst dem Eintritt ins Erwerbsleben als Alternativen beispielsweise ein Nachdiplom-Studium oder ein zusätzliches Studium zur Diskussion. Auch hier gilt es, die persönlichen Wunschvorstellungen in Übereinstimmung mit den physischen, psychischen und intellektuellen Kräften und Möglichkeiten des Ratsuchenden zu bringen.

Weiterbildung

Weiterbildung wird heute praktisch von allen qualifizierten Arbeitstätigen gefordert. Es gilt, sich laufend mit neuen Produkten und Technologien auseinanderzusetzen und sich bei Firmen-Umstrukturierungen zurechtzufinden, d.h. sich den neu gestellten Entwicklungen und  Anforderungen anzupassen. Diese Art von Weiterbildung, welche oft von den Unternehmen selbst angeboten werden, dienen vor allem der Beibehaltung und Verbesserung der Arbeitsqualität. Für einige mag der Erhalt des Arbeitsplatzes im Vordergrund stehen, während andere in der Weiterbildung die Chance zur aktiven Gestaltung der Karriere wahrnehmen. Die Psychophysiognomik vermag hier – gestützt auf die charakterlichen und intellektuellen Fähigkeiten einer Person – in der Entscheidungsfindung Hilfestellung zu bieten.

Wiedereinstieg und Neuorientierung

Vielleicht taucht der Wunsch auf, nach jahrelanger Tätigkeit nochmals etwas ganz Neues anzufangen oder die Kinder stehen nun auf eigenen Beinen und der Wiedereinstieg in das Berufsleben wird möglich? Wünsche und freudige Zukunftsvorstellungen, aber auch Ängste über das eigene Vermögen oder Unvermögen tauchen auf. Eine sorgfältige Planung unter Einbezug der momentanen Lebensumstände und Möglichkeiten sowie das psychophysiognomische Analysieren der individuellen Veranlagungen und Fähigkeiten einer Person wird entscheidend zum guten Gelingen des neuen Schrittes beitragen.